Den Geist der Unterscheidung wachhalten

Wem es gelingt, hinter die schweren gusseisernen Tore des Germanikums in Rom vorzudringen, tritt in eine andere Welt - plötzlich lässt angenehme Stille den Lärm der Großstadt vergessen. Gegensätze, die sich auch im Werdegang der Bewohner feststellen lassen. Die jungen Männer, die sich hier auf den Priesterberuf vorbereiten, spiegeln auch die unterschiedlichen Meinungen oder Herangehensweisen ihrer Herkunftsländer zu theologischen und sozialen Themen wider. Für den Rektor und seine Mitarbeiter kann es eine Herausforderung sein, Diskussionen zwischen Ost- und Westeuropa in Gang zu bringen und diese nicht aus dem Ruder laufen zu lassen. Pater Stefan Dartmann engagiert sich mit seinem Team hochqualifizierter Lehrkräfte, dass der jesuitische Geist der Reflexion, also der Unterscheidung der Geister bei den Seminaristen wach gehalten wird.  Nicht wenige übernehmen später Führungspositionen in der Kirche und erinnern sich dann dankbar an diese Diskussionen. Wir danken, wenn Sie das Germanikum mit Ihrer Spende unterstützen.

ALTRUJA-BUTTON-ECQW